Ein zweiter Pass

Ein zweiter Pass ist nicht nur für die "James Bonds", "Jason Bournes" und Superreichen dieser Welt. In Wahrheit ist es für JEDEN möglich, eine doppelte oder multiple Staatsbürgerschaft zu erlangen.

In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie die vier Möglichkeiten, wie Sie einen zweiten Reisepass erhalten (wohlmöglich sogar kostenlos), der Ihnen lebenslange Vorteile bietet. Sie erhalten mehr Möglichkeiten für das Leben, Arbeiten, Investieren, Reisen und um Geschäfte rund um die Welt zu tätigen.

Das Beste: Diese Vorteile stehen dann nicht nur Ihnen zur Verfügung, sondern auch Ihren ganzen Generationen an Nachkommen.

Startseite_2.Block_Zweitpass

Einer unserer Kollegen beschrieb es so:

"Ich werde den Tag nie vergessen als vor über 10 Jahren endlich der Anruf kam. Am anderen Ende der Leitung informierte mich eine nette Dame, dass mein neuer Reisepass zur Abholung bereit stand. Es war nicht irgendein Reisepass - Es war mein erster Zweitpass. Ein unglaubliches Gefühl.
Plötzlich wurde mir klar, dass ich nicht mehr länger einer Nation verpflichtet war und dass keine einzelne Regierung mehr die ausschließliche Autorität über mich hatte. Ich hatte mehr Möglichkeiten. Ich hatte mehr Freiheit. Es war ein Gefühl, das ich vorher noch nie hatte. Es war, als hätte ich mein ganzes Leben lang etwas vermisst, aber ich wusste es bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal. Dann fragte ich mich, wie ich früher ohne einen zweiten Pass auskommen konnte.

Ich kann die Vorteile von ihm nicht überbewerten. Einen zweiten Pass zu haben, ist etwas, was ich die ultimative Versicherungspolice nenne." Soweit zu dem Kollegen. Aber er hat in jedem Fall recht.

Ein zweiter Pass sorgt dafür, dass Sie auf jeden Fall immer einen Platz haben, an den Sie gehen können. Sei es um zu leben, zu arbeiten, um Geschäfte zu machen, um in den Ruhestand zu gehen oder um in einigen Fällen sogar Zuflucht zu suchen. Auf diese Weise können Sie sich selbst und Ihre Familie aus der Schusslinie nehmen, wenn die Dinge einmal nicht mehr so rosig laufen sollten.

​​​​Die 8 unglaublichen Vorteile eines zweiten Reisepasses

Einen zweiten Reisepass zu erhalten, wird nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Kindern, Enkeln und sogar Urenkeln eine Vielzahl von lebenslangen Vorteilen bringen.

1. Sie haben immer einen Ort, an den Sie gehen können

Wenn es in einem Land zur Krise kommt, kann es sehr schwierig werden, aus dem Land auszureisen. Abhängig von Ihrem Reisepass, einem gültigen Visum, der Staatsbürgerschaft oder einem Wohnsitz im Zielland, dürfen Sie möglicherweise nicht einmal in ein Flugzeug einsteigen.

Beispiel: Venezuela
Vor kurzem haben wir gesehen, wie dies für Millionen von Venezolanern zur bitteren Realität wurde. Als dort die Wirtschaftskrise ausbrach und mit ihr die Inflation durch das Decke schoss, versuchten viele, aus dem Land zu fliehen.

Aber bei so großer Nachfrage nach Visa fingen ausländische Botschaften im Land an, ihre Türen zu schließen und weitere Anträge abzulehnen.

Diejenigen, die zu spät kamen, stecken nun fest und sind gezwungen, das wirtschaftliche und politische Chaos des Landes zu ertragen.

Hätten diese Leute einen geeigneten zweiten Pass oder einen zweiten Wohnsitz, hätten sie das Chaos auf ihren Fernsehern beobachten können, anstatt aus ihrem Schlafzimmerfenster heraus.

Doch leider waren sie auf ein solches Szenario nicht vorbereitet und nun können sie ihre Situation nicht oder nur sehr schwer (mit großen Kapitalreserven) ändern.

Deshalb nennen wir einen zweiten Reisepass eine ultimative Lebensversicherung: Sie hoffen, dass Sie ihn nie brauchen, aber wenn Sie ihn brauchen, werden Sie froh sein, dass Sie ihn haben.

2. Schutz vor Reise- und Personenkontrolle

Ihr Reisepass gehört Ihrer Regierung und es ist ihr möglich, Ihnen diesen auch einfach wieder wegzunehmen.

Beispiel: Edward Snowden
Nachdem vertrauliche Dokumente an die Presse durchgesickert waren, wurde Edward Snowden zum Ziel der US-Regierung - und im Handumdrehen entzogen sie ihm seinen Pass.

Da dies sein einziger Reisepass war, bedeutete dies, dass er nirgendwo legal reisen konnte.

Snowden war dann für mehr als einen Monat im internationalen Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo gestrandet, bis ihm Russland letztendlich Asyl gewährte.

Wenn Herr Snowden vor seinem Tritt ins Rampenlicht Inhaber mehrerer Pässe gewesen wäre, wäre er wahrscheinlich nicht in dieser misslichen Lage, da er seinen zweiten Pass hätte benutzen können, um weiter zu reisen.

Dies ist kein Einzelfall und hat sich bereits in der ganzen Welt ereignet.

Tatsächlich beschloss die US-Regierung am 30. Dezember 2015, als niemand hinsah, die H.R. 22 (The FAST Act), welche sie ermächtigt, Reisepässe zu sperren, wenn sie nach eigenem Ermessen glauben, dass Sie dem Staat mehr als 50.000 Dollar an Steuern schulden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Behörden kein Fehlverhalten des Passinhabers beweisen müssen, sonder die reine Annahme ausreicht. Wir sind schon gespannt, wann andere Staaten auf diesen Zug aufspringen und es den USA gleichtun.

Wenn Sie nur einen einzigen Pass haben, dann hat eine einzige Regierung die totale Kontrolle über Ihr Recht zu reisen und somit auch darüber, wo Sie wohnen können.

Es ist einfach keine gute Idee, so viel Vertrauen in eine einzige Institution zu setzen, die immer wieder bewiesen hat, dass sie ihre Kräfte missbrauchen will und kann.

Und wer sagt, dass diese Befugnisse nicht weiter ausgebaut werden könnten, um das Reisen für Menschen einzuschränken, die regierungsfeindliche Ansichten vertreten?

Clevere Menschen haben immer eine .

3. Sie distanzieren Sie sich von außenpolitisch beeinflussten Gefahren

Bestimmte Nationalitäten haben mehr Feinde als andere. Amerikas Weltpolitik z.B. hat US-Bürger in der ganzen Welt sehr unbeliebt gemacht...bis hin zu dem Punkt, dass sie zu Zielen von Terrorismus geworden sind.

Andererseits droht niemand damit, ein Flugzeug voller Litauer zu bombardieren.

4. Steuervorteile

Die Nutzung einer zweiten Staatsbürgerschaft oder Wohnsitzes durch einen Umzug ins Ausland hat das Potenzial, Ihre Steuerlast erheblich zu reduzieren.

Manche Länder besteuern sogar nur das im Land selber erzielte Einkommen und, nicht wie die meisten westlichen Staaten, das sog. Welteinkommen. US-Bürger werden von Ihrer Regierung überall besteuert, da die USA ihre Bürger nicht nur nach Wohnsitz sondern auch nach Staatsbürgerschaft besteuern. In Deutschland war diese Idee schon öfter im Wahlprogramm der einzelnen Parteien, wurde aber noch nicht umgesetzt. Die Frage ist nur noch "wann".

5. Sie können sich leichter globalisieren

Wenn Sie deutscher oder EU Staatsbürger sind, dann haben Sie zweifellos schon bemerkt, dass Ihre Möglichkeiten der Internationalisierung deutlich eingeschränkt sind.

Die arrogante, extraterritoriale Gesetzgebung aus Berlin und Brüssel hat die Berichtspflichten der EU-Staaten über die Grenzen der EU hinaus wirksam erweitert.

Infolgedessen wollen viele Institutionen und Menschen nicht mit EU-Bürgern Geschäfte machen (einschließlich der Einrichtung von Bankkonten). So kann ein zweiter Reisepass helfen, die Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, deutlich zu erweitern.

6. Mehr visumfreies Reisen

Die Bürger der EU haben einen großen Spielraum in Bezug auf die Orte, in die sie Reisen können. Dennoch gibt es eine Reihe von Einschränkungen.

Europäer müssen Visa beantragen, um in eine Reihe von Ländern zu reisen, darunter Russland, China und Brasilien, was zeitaufwändig und kostspielig sein kann.

Nicht-Europäer haben es dennoch um einiges schwerer, doch mit dem Erwerb eines italienischen Passes erhalten Sie beispielsweise eine visafreie (auch potenziell passfreie) Reise durch die gesamte Europäische Union sowie das Recht, dort zu leben und zu arbeiten.

Ein anderes Beispiel ist Chile. Mit einem chilenischen Pass erhalten sie visafreien Zugang zu ganz Südamerika und sogar zu Russland.

Mit dem "richtigen" Zweitpass können Sie Ihre visafreien Länder deutlich erweitern.

7. Verzichtserklärung

Als Inhaber mehrerer Staatsbürgerschaften haben Sie die Möglichkeit, auf Ihre derzeitige Staatsbürgerschaft zu verzichten.

Es ist zwar ein radikaler Schritt und die meisten Menschen erst gar nicht darüber nach, aber mehrere Staatsbürgerschaften zu haben bedeutet, dass Sie immer die Wahl haben werden.

Zu wissen, dass Sie die Macht haben, "Nein" zu einer unterdrückerischen Regierung zu sagen, das ist wahre Freiheit.

8. Weitere Vorteile

Je nach Land Ihrer neuen Staatsbürgerschaft können Sie sogar noch weitere Vorteile erhalten: Brasilien und Russland beispielsweise liefern ihre eigenen Bürger nicht aus.

Zusätzlich dazu würden Ihre ungeborenen Kinder auch Ihre zweite Staatsbürgerschaft erhalten, was eines der nützlichsten Dinge ist, die Sie jemals für sie tun könnten.

LP_steuerfrei cover anfangsbild seitlich 3

UNSER MEISTERWERK

Lernen Sie, wie Sie das Ausland für sich nutzen können. Werden Sie Steuerfrei. Globalisiert. Unantastbar.

Machen Sie es den großen Konzernen nach und globalisieren Sie Ihr Leben. Die nötigen Schritte zu finanzieller Unabhängigkeit und persönlicher Freiheit in einer unfreien Welt.

​​​​Wie Sie einen zweiten Pass bekommen

Die Vorteile einer zweiten Staatsbürgerschaft haben wir oben beschrieben. Nun zeigen wir Ihnen die vier Möglichkeiten um sie letztendlich auch zu erhalten. Wohlmöglich sogar völlig kostenlos. 

Die vier Möglichkeiten, einen zweiten Pass zu bekommen:

  • Abstammung
  • Zeit
  • Geld
  • Flexibilität

Aber bevor wir beginnen möchten wir eine berechtigte Warnung abgeben:

Was hier folgt ist die ungeschminkte Wahrheit. Wir sind nicht hier um ein rosiges Bild darüber zu malen, wie leicht es doch ist oder wie man einfach nur ein paar Papiere unterschreiben muss und dann einen Pass per Post zugeschickt bekommt.

So funktioniert das nicht.

Es stimmt zwar, dass jeder einen zweiten Pass bekommen kann, aber es ist nicht immer einfach.

Jeder, der Ihnen sagt, dass es einfach geht, ist entweder inkompetent oder lügt. Wir sind hier, um Ihnen Fakten zu nennen und Ihnen die Vorteile unserer umfangreichen Erfahrung mit diesen Programmen zu geben.

Aber höchstwahrscheinlich gibt es auch für Sie eine großartige Lösung da draußen.

Lassen Sie uns aber erst mal ein grundlegendes Verständnis davon gewinnen, was ein zweiter Pass, die Staatsbürgerschaft und Wohnsitz tatsächlich sind....

​​​​Zweitpass

Ein Reisepass ist ein offizielles Dokument, das von einer Regierung ausgestellt wird und die Identität und Staatsbürgerschaft des Inhabers bescheinigt. Sie berechtigt sie auch, unter seinem Schutz ins Ausland und aus dem Ausland zu reisen.

Wenn von Zweitpässen die Rede ist, dann meinen wir damit eine zweite Staatsbürgerschaft, denn der Pass alleine ist nur ein Dokument, das als einer der Vorteile der Staatsbürgerschaft eines Land ausgestellt wurde.

​​​​Staatsbürgerschaft

Eine Staatsbürgerschaft besitzen oder Staatsbürger sein ist der Status eines Bürgers eines Staates, welcher dieser Person bestimmte Rechte und Pflichten einräumt.

Wie bereits erwähnt, ist einer der Vorteile der Staatsbürgerschaft eines Landes, dass es möglich ist, einen Reisepass zu beantragen.

Viele Länder gestatten ihren Bürgern die doppelte Staatsbürgerschaft, aber einige Länder wie Singapur und Deutschland tun dies nicht und verlangen von Personen, die ihre Staatsbürgerschaft erwerben wollen, den Verzicht auf ihre frühere Staatsbürgerschaft. Ausnahmen bestätigen die Regel.

​​​​Niederlassungserlaubnis

Der Niederlassungserlaubnis ist ein Visastatus, der es einer Person erlaubt, sich unbegrenzt in einem Land aufzuhalten, dessen Staatsangehörigkeit sie nicht besitzt.

Oftmals kann ein Daueraufenthalt sogar zu einer zweiten Staatsbürgerschaft und einem Pass durch Einbürgerung führen.

Und nun, ohne weitere Umschweife - die vier Wege, um einen wertvollen Zweiten Pass zu erhalten:

1. Abstammung:

Holen Sie sich einen zweiten Pass durch Abstammung (wohlmöglich sogar kostenlos)

Bei weitem ist der einfachste Weg, einen Reisepass zu bekommen. Man muss lediglich nachweisen, dass man das Glück hatte, Eltern, Großeltern oder in einigen Fällen sogar Urgroßeltern aus dem richtigen Land zu haben.

Wenn Sie zufällig Teil dessen sind, was wir den "lucky bloodline club" (Club der "glücklichen Blutlinien") nennen, dann haben Sie wohlmöglich Anspruch auf eine Staatsbürgerschaft durch Abstammung.

Das bedeutet, dass Sie in kürzester Zeit und zu sehr geringen Kosten einen zweiten Reisepass erhalten können.

Aus diesem Grund sollten Sie diese Option unbedingt als erstes erforschen, wenn Sie daran interessiert sind, einen weiteren Reisepass zu bekommen.

Beispiele für Länder, in denen Nachkommen von Auswanderern häufig die Staatsbürgerschaft erhalten, sind:

  • Armenien
  • England
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Irland
  • Italien
  • Litauen
  • Lettland
  • Polen
  • Portugal

Es gibt auch noch viele andere.

In den meisten Fällen müssen Sie zunächst einen Termin mit dem nächstgelegenen Konsulat vereinbaren. Seien Sie nicht überrascht, wenn diese Sie Monate warten lassen. Sehen Sie es positiv: Es gibt Ihnen die nötige Zeit, alle notwendigen Dokumente zu suchen und zu beschaffen (und, falls erforderlich, sie offiziell übersetzen und beglaubigen zu lassen).

Vergewissern Sie sich, dass Sie ganz genau verstanden haben, was Sie zum Termin mitbringen müssen.

(Einige Länder werden Ihr polizeiliches Führungszeugnis einsehen wollen, aus dem hervorgehen sollte, dass Sie kein Krimineller sind.)

Die Dokumente, die Sie für diese Termine benötigen, umfassen in der Regel Ihre Geburtsurkunde, Heirats- und/oder Scheidungsurkunde (falls zutreffend) und Ihren Reisepass sowie die Geburtsurkunden Ihrer Kinder.

Sie werden auch die Geburtsurkunden (und Sterbeurkunden) derjenigen benötigen, die sowohl auf der mütterlichen als auch auf der väterlichen Linie stehen. Dies kann bis zu Ihren Vorfahren zurückreichen, von denen Sie dann ebenfalls alle Einbürgerungsurkunden benötigen.

2. Zeit:

Holen Sie sich einen zweiten Pass durch Einbürgerung (JEDER kann das tun)

Die meisten Länder bieten die Möglichkeit, ihre Staatsbürgerschaft zu erwerben, indem sie einen Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung stellen und dann eine gewisse Zeit im Land verbringen (in der Regel fünf Jahre).

Die Strenge der Regeln, die für eine Zulassung gelten, ist sehr unterschiedlich.

Einige Länder, wie z.B. Deutschland, machen es einem sehr schwierig, aber es gibt auch eine Menge von Ländern, die diesen Prozess sehr schnell, erschwinglich und einfach halten. Ein Wohnsitz in z.B. Panama ist ausgezeichnet und sehr einfach zu bekommen.

In manchen Ländern müssen Sie nicht einmal Zeit im Land selber verbringen, um sich für einen zweiten Pass zu qualifizieren.

Für die meisten Menschen ist dies die ideale Option, denn sie führt nicht nur zu einem zweiten Reisepass, sondern bietet Ihnen auf Anhieb den wichtigsten Vorteil eines zweiten Reisepasses:

Ein Ort, an den man gehen kann, egal was in der Welt passiert.

Welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, hängt von Ihren persönlichen Umständen ab.

Und denken Sie daran, dass sich die Aufenthaltsmöglichkeiten stetig ändern, denn sie unterliegen gänzlich den Gesetzen von Angebot und Nachfrage.

Die Zahl der in einem bestimmten Land verfügbaren "Plätze" steigt und sinkt im Laufe der Zeit. Wenn es der Wirtschaft gut geht und beispielsweise mehr Arbeitskräfte gebraucht werden, so werden die Einwanderungsbeschränkungen gelockert.

Befindet sich das Land inmitten einer Rezession oder ist es ein eher kleines Land, so wird es ein viel größeres Hindernis für den Eintritt geben.

Ebenso wird bei einer Flut von Menschen in ein bestimmtes Land, d.h. bei einer erhöhten Nachfrage, der Preis steigen. Das bedeutet größere Hürden, mehr Ärger und höhere Qualifikationsanforderungen.

Deshalb ist es wichtig die Dinge ins Rollen zu bringen, solange das Angebot hoch, die Nachfrage niedrig und der Preis, d.h. die Qualifikationsanforderungen, noch niedrig sind.

Glücklicherweise stehen derzeit mehrere großartige Optionen zur Verfügung, die viele Menschen nutzen können (z.B. Panama und Chile).

3. Geld:

Holen Sie sich eine zweite Staatsbürgerschaft durch Investitionen

Der schnellste, aber sicherlich nicht der billigste Weg, um einen zweiten Pass zu bekommen, ist durch ein wirtschaftliches Einbürgerungsprogramm ("economic citizenship"), bei dem Sie im Wesentlichen eine zweite Staatsbürgerschaft kaufen.

Diese Programme haben oft die Form eines Investitionsprogramms, bei dem Sie entweder in Immobilien oder in bestimmte Fonds investieren, wie von der lokalen Regierung festgelegt werden. Es ist legal, aber es ist auch teuer (und oft kurzlebig, wenn Sie also eine passende Möglichkeit finden, dann steigen Sie ein).

Die meisten Menschen, die sich für dieses Thema interessieren, finden schon nach einer oberflächlichen Suche die Programme von Dominica und St. Kitts, welche aber eine 6-stellige Summe für ihre Staatsbürgerschaft verlangen.

Es sind die bekanntesten "economic citizenship" Programme, aber es gibt durchaus auch andere, einschließlich der Programme von Österreich, Bulgarien, Deutschland und sogar den Vereinigten Staaten. Diese genannten sind jedoch wesentlich teurer.

Leider ist der Begriff "Citizenship by Investment" eher irreführend, da Sie in den meisten Fällen weder eine Investitionsrendite sehen noch Ihr Investitionskapital zurückerhalten.

Deshalb sollten Sie sich genau überlegen, ob die Vorteile und die Qualität des Passes, den Sie erhalten, wirklich die "Investitionen" wert sind.

Angesichts der außergewöhnlich hohen Kosten wäre es doch sinnvoller, einfach nur einen Wohnsitz zu beantragen und die Zeit für sich arbeiten zu lassen.

Wenn Sie jedoch ein einkommensstarker Bürger sind, der beabsichtigt, ins Ausland zu ziehen und auf seine ursprüngliche Staatsbürgerschaft zu verzichten, dann könnte ein wirtschaftliches Einbürgerungsprogramm ökonomisch sinnvoll sein.

Sollten Sie einen US-Pass haben, dann würde allein die Abschaffung der US-Steuerlast die Kosten für den Reisepass sehr schnell wieder wettmachen. Sollten auch andere Länder anfangen, ihre Bürger nach Nationalität zu besteuern, dann könnten die Kosten solcher Programme durchaus noch steigen, dann dann die Nachfrage stark zunehmen würde.

4. Flexibilität:

Unkonventionelle Wege zu einem zweiten Reisepass

Der Flexibilitätsweg zur Staatsbürgerschaft ist ein heikler Pfad, der sicherlich nicht für jeden geeignet ist. So kontrovers es auch sein mag, ist es immer noch eine Option und deshalb erwähnen wir sie hier.

Heirat

Eine Flexibilitätsoption ist die Ehe, da viele Länder geringere Anforderungen an die Einbürgerung stellen, wenn der Antragsteller mit einem Bürger dieses Landes verheiratet ist.

(Wenn Ihr Ehegatte eine Abstammung durch Blutlinien nachweisen kann, könnte es klug sein, ihn oder sie erstmal durch den Passprozess gehen zu lassen und danach erst eine Ehe zu schließen. Klären Sie dies aber unbedingt im Vorfeld mit einem qualifizierten Immigrationrechtsanwalt, da es nicht immer die vorteilhafteste oder bequemste Wahl sein könnte.)

Adoption eines Kindes oder Geburt im Ausland

Eine weitere Flexibilitätsoption besteht darin, entweder ein Kind zu adoptieren oder in einem Land zu entbinden, das jedem, der auf seinem Territorium geboren wurde, die Staatsbürgerschaft gewährt - in rechtlicher Hinsicht nennt man das das jus soli.

Die meisten Länder haben ziemlich milde Anforderungen für den Aufenthalt und letztendlich auch die Staatsbürgerschaft von Personen, die gesetzliche Vormünder ihrer eigenen Bürger sind.

Brasilien ist ein gutes Beispiel für uneingeschränktes jus soli. Länder wie z.B. Frankreich haben ein eingeschränktes jus soli und gewähren den, auf Ihrem Boden Geborenen, Franzosen zu sein, nur dann, wenn auch einer der Elternteile bereits Franzose ist.

Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Fünf Länder um Kinder zu bekommen.

Wechsel der Religion

Die dritte Flexibilitätsoption gilt nur für ein Land und könnte möglicherweise die persönlichste von allen sein: Israel.

Sind Sie Jude? Wollen Sie es sein? Wenn ja, dann können Sie einen israelischen Pass bekommen.

In Israel bietet das "Gesetz der Rückkehr" allen Juden und Personen jüdischer Abstammung die Möglichkeit, den israelischen Wohnsitz und die Staatsbürgerschaft zu erwerben.

Das israelische Gesetz definiert die jüdische Abstammung so, dass sie mindestens einen jüdischen Elternteil oder Großelternteil haben sollten, jedoch wissen wir aus seriösen Quellen, dass es sogar ausreicht, wenn einer Ihrer Vorfahren der letzten 2000 Jahre Jude war.

Für den Fall, dass Sie dennoch nicht der Abstammungsdefinition entsprechen sollten, sieht das Gesetz auch das"Rückgaberecht" für alle konvertierten Juden aller Konfessionen vor. Diese Konvertierung muss nicht einmal in Israel stattfinden, um sich zu qualifizieren.

In jedem Fall obliegt es dem Antragsteller, angemessene Unterlagen vorzulegen, die entweder die jüdische Abstammung oder die Bekehrung zum Judentum belegen. Die israelischen Behörden werden Sie nicht nur beim Wort nehmen - sie werden es überprüfen.

Wenn Sie an einem israelischen Pass interessiert sind, sollten Sie in Ihr nächstgelegenes israelisches Konsulat gehen und die dortigen Angestellten mit Ihrem Anliegen konfrontieren.

Unsere Empfehlung

Beginnen Sie mit den Möglichkeiten der Einbürgerung durch Abstammung und während Sie Ihren Stammbaum durchforschen, können Sie sich überlegen, ob die Wohnsitzoption (Zeit) für Sie sinnvoll wäre.

Gerade jetzt gibt es einige ausgezeichnete Programme. Und einige von ihnen benötigen nicht viel Zeit und sind sehr kosteneffektiv.

Sie können mehr darüber erfahren, indem Sie unseren kostenlose Ausarbeitung "Vier Pässe Für JEDERMANN" herunterladen. Sie finden diese in unserem Mitgliederbereich. Melden Sie sich am besten gleich an (falls Sie es nicht schon längst getan haben)

Produkte ET

UNSERE FACHLITERATUR

Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten des Ausland kennen und nutzen Sie diese! Werden auch Sie ein Economic Tourist.

Produkte ETI

Welcher Zweitpass eignet sich am besten für Sie?

Wenn man drüber nachdenkt, welches der beste Zweitpass für Sie ist, ist es wichtig sich zu vergewissern, dass er völlig legal ist und so viele Türen wie möglich für Sie und Ihre Familie öffnet.

Gleichzeitig müssen Sie bedenken, dass einige Pässe auch diverse Verpflichtungen mit sich bringen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese nicht negativ beeinflussen.

Achten Sie bei der Entscheidung, welcher Zweitpass für Ihre persönlichen Verhältnisse am besten geeignet ist, auf die folgenden Faktoren:

1. Reputation (Somalia vs. Spanien)

Das Ansehen des Landes Ihrer Wahl kann den Unterschied ausmachen, wie Sie beim Reisen behandelt werden, sowie auch auf die Reaktionen Ihrer Heimatregierung.

Es ist möglich, dass sich eine Regierung dafür entscheidet, fremde Staatsbürgerschaften (und damit auch die jeweiligen Pässe) nicht anzuerkennen, wenn sie davon ausgeht, dass sie auf der Grundlage einer illegitimen Einbürgerungsprozedur entstehen. Das ist sehr selten, aber es ist durchaus schon vorgekommen. Daher ist es vorteilhaft, die internationale Reputation des Landes bei der Wahl zu berücksichtigen.

Einige Länder sind beispielsweise speziell für den Verkauf von Reisepässen berüchtigt. Dokumente aus diesen Ländern sind zwar immer noch nützlich, aber sie könnten einer genaueren Kontrolle unterzogen werden und ihr Wert könnte in Zukunft sinken, wenn sich mehr Länder dazu entschließen, die visumfreie Einreise für diese Staaten abzuschaffen.

2. Plausibilität (Jeder kann ein Brasilianer sein)

Auch wenn es keine Rolle spielen sollte, kann die Legitimität Ihres Passes auch davon abhängen, wie gut er zu Ihnen passt. Immigrationsbeamte müssen bei Kontrollen auch einen gewissen Rassismus an den Tag legen und können daher Ihrem Dokument nicht trauen, wenn Sie zu stark von der lokalen Norm abweichen. So erregt ein asiatisch aussehender Bulgare deutlich stärkeren Verdacht als ein dunkelhäutiger Mexikaner.

So können Sie diese Möglichkeit gegebenenfalls dadurch umgehen, indem Sie ein Land wählen, das ein größeres Potenzial für Pluralität bietet. Dies kann entweder ein Land sein, welches Ihren Merkmalen entspricht bzw. in dem sehr heterogene Bevölkerungsgruppen leben. Grundsätzlich kann jeder zum Beispiel brasilianisch aussehen. Sie können Ihre Verbindung sogar noch weiter stärken, indem Sie (wenigstens ein wenig) Portugiesisch sprechen und aktuelle Spitzenpolitiker des Landes benennen können.

3. Steuern

Natürlich kann ein großer Vorteil vom Ausland die Möglichkeit sein, Ihre Steuerlast erheblich zu minimieren. Zum Beispiel können Sie als deutscher Staatsbürger mit einem ständigen Wohnsitz in Andorra Ihre Steuerlast fast auf Null senken, da Sie nicht in Deutschland, sondern in Andorra Steuerpflichtig wären.

Ein Pass oder eine Aufenthaltsgenehmigung ist aber nicht immer eine Einbahnstraße in ein günstiges Steuersystem. Tatsächlich gibt es Fälle, in denen die Steuerlast sogar deutlich ansteigen kann. Die US-Staatsbürgerschaft ist so ein Beispiel. Heutzutage entscheiden sich Ausländer in den USA immer häufiger dafür, keine Green Card oder Staatsbürgerschaft zu beantragen, da sie dann der strengen US-Besteuerung ihres weltweiten Einkommens unterliegen würden. So eine Situation sollten Sie unbedingt vermeiden. Überprüfen Sie also im Vorfeld, welche steuerlichen Anforderungen das Land Ihrer Wahl an seine Bürger stellt.

4. Visa-freie Reisemöglichkeiten

Ein Zweitpass kann ein echter Bonus sein, solange Sie nicht versuchen, Ihren aktuellen Pass mit dem Neuen zu ersetzen. Pässe unterscheidet sich erheblich in Bezug auf die Türen, welche sie  Ihnen öffnen können. Gehen Sie online und finden Sie heraus, in welche Länder Sie mit Ihrem aktuellen Pass und mit dem angedachten Zweitpass alles visafrei reisen können. Ein gutes Beispiel ist die Erlangung einer europäischen Staatsbürgerschaft, welcher Ihnen den Zugang zum gesamten europäischen Schengen-Raum ermöglicht.

Ein US-Pass andererseits, ermöglicht es Ihnen zweifellos ausgiebig zu reisen, doch ist er bei weitem nicht der beste Reisepass. Aufgrund der strengen Einreisebeschränkungen der USA für Bürger aus anderen Ländern, haben viele dieser Länder Vergeltungsbeschränkungen für amerikanische Staatsbürger verhängt. Die Amerikaner können wahrscheinlich immer noch in diese Länder reisen, aber zu viel höheren Kosten oder nur für einen begrenzten Zeitraum.

5. Die Fähigkeit, mehrere Staatsbürgerschaften zu besitzen

Natürlich müssen Sie sicherstellen, dass die doppelte Staatsbürgerschaft geduldet wird. Einige Länder möchten ihre Bürger nicht mit anderen teilen und verlangen daher von potentiellen Neubürgern, dass sie auf ihre anderen Pässe verzichten. Das ist zwar nicht ideal, aber auch nicht zwingend ein Deal-Breaker, wenn denn der Wohnsitz im Land auch schon eine solide Alternative darstellt.

Sollten Sie allerdings feststellen, dass der "neue" Reisepass deutlich besser ist als der, die Sie haben, kann es immer noch sinnvoll sein, diese Möglichkeit weiter in Betracht zu ziehen. Achten Sie darauf, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

6. Militärdienst

Kommen wir nun zum letzten Punkt. In einigen Ländern sind alle männlichen (zum Teil sogar auch alle weiblichen) Bürger dazu verpflichtet, Wehrdienst zu leisten. Die Vorgaben reichen von einigen Wochen Grundausbildung bis hin zu einigen Jahren aktiver Tätigkeit.

Sie sollten vor einem Einbürgerungsantrag sicherstellen, ob und welchen Wehrdienst das Land Ihrer Wahl fordert und sich überlegen, ob es sich dabei um Pflichten handelt, die Sie bereit sind, für sich selbst oder Ihre Familie, zu tragen.

Fazit & weitere Ressourcen

Obwohl es nicht immer einfach ist, einen zweiten Pass zu bekommen, hoffen wir, dass Sie nun verstehen, welche Vorteile ein Zweitpass für Ihr Leben und das Ihrer Familie bietet.

Letztendlich stellt er sicher, dass Sie, egal was in der Welt passiert, immer einen Ort haben, an den Sie gehen können.

Die Investition in einen Zweitpass wird nicht nur Ihnen, sondern ganzen Generationen an Nachkommen zugute kommen. Es gibt nicht viele Investitionen, mit einer solchen Dividende.

Um anzufangen empfehlen wir Ihnen, zuerst Ihre Ahnen zu erforschen, da sie oft die schnellste und kosteneffektivste Option sind.

Wenn Sie nicht Teil des "glücklichen Blutlinienclubs" sind, empfehlen wir Ihnen nachdrücklich, die Wohnsitzoption (Zeit) in Betracht zu ziehen.

Selbst wenn Sie nicht tatsächlich physisch umziehen, so kann allein der ausländische Wohnsitz einen gewaltigen Unterschied ausmachen. Ein Zweitpass ist eine wichtige (wenn nicht DIE wichtigste) Versicherungspolice und sollte in keiner Exit-Strategie fehlen.

Wenn man bedenkt, wie schnell sich die Welt dreht und wie Zustände sich von heute auf morgen ändern können, ist es sinnvoll, einen solchen Weg eher früher als später zu bestreiten.

Leider gibt es eine Menge Betrüger, welche Ihnen das Blaue vom Himmel versprechen und Ihnen einen zweiten Pass ohne jegliche Auflagen "vermitteln".

Es gibt nichts Schlimmeres, als herauszufinden, dass man sich nicht auf eine Versicherung verlassen kann, wenn man sie wirklich braucht. 

Wir empfehlen Ihnen daher, immer mit erfahrenen und seriösen Rechtsanwälten oder Beratern zusammenzuarbeiten und die mitgeteilten Informationen mit dem Konsulat des jeweiligen Landes zu vergleichen.

Jetzt, da Sie wissen, wie alles funktioniert und worauf Sie achten müssen, werfen Sie doch einen Blick auf die folgenden Ressourcen und Informationsmaterialien, um dieses Wissen gleich in die Tat umzusetzen.

1. Unsere kostenlosen Kurse im Mitgliederbereich + unser Newsletter

2. Unsere Ausfertigungen

Produkte ET

UNSERE FACHLITERATUR

Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten des Ausland kennen und nutzen Sie diese! Werden auch Sie ein Economic Tourist.

Produkte ETI

3. Beiträge zum Thema

Über Uns        |        Produkte        |        Blog        |     Mitgliederbereich

Copyright © Neue Freiheit Ltd.
New Horizon Building, Ground Floor, 3 ½ Miles Philip S.W. Goldson Highway
Belize City, Belize

Impressum        |        Datenschutzerklärung        |        Haftungsausschluss        |     Kontakt

>